Immuntherapie kann bei voranschreitendem Lungenkrebs helfen

Eine Chemotherapie mit einem PD-1-Checkpoint-Inhibitor kann eine Alternative zu klassischen Therapien sein, wenn der fortgeschrittene, nicht-kleinzellige Lungenkrebs trotz mehrfacher Therapien weiter wächst.

In einer Meta-Studie, also einer Studie die auf anderen Studien basiert und diese zusammenfasst, untersuchen Forscher aus Baltimore die Wirkung und Aussicht einer auf einem PD-1-Checkpoint-Inhibitor basierenden Immuntherapie bei Patienten mit fortgeschrittenem, nicht-kleinzelligem Lungenkrebs die bereits mehrere Chemotherapien hinter sich haben ohne dass das Wachstum des Tumors gestoppt hat. Denn gerade in diesen Fällen sinken sowohl die Überlebenschancen des Patienten und auch die zur Verfügung stehenden Therapieoptionen sind stark begrenzt.

Basis der Studie sind drei klinische Studien mit insgesamt 1141 Patienten, die an nicht-kleinzelligem, fortgeschrittenem Lungenkrebs leiden und deren Tumor trotz mehrere Therapien weiter gewachsen ist. Eine Gruppe dieser Patienten wurde nun mit einem PD-1-Checkpointblocker (Nivolumab oder Atezolizumab) therapiert. Die zweite Gruppe wurde mit einer auf Docetaxel basierenden Chemotherapie behandelt.

Unter der Immuntherapie verlängerte sich das Gesamtüberleben der Patienten und die Tumore sprachen besser auf die Therapie an als bei der Chemotherapie. Bei der Zeit des krankheitsfreien Überlebens gab es jedoch keinen Unterschied. Ein genauerer Vergleich der Studien ergab, dass nur Patienten von der Immuntherapie profitieren konnten, bei denen das Tumorgewebe auch verstärkt PD-L1 bildete. Auch bei der Verträglichkeit schnitt die Immuntherapie besser ab als die Chemotherapie, denn es traten weniger Grad 3 oder Grad 4 Nebenwirkungen auf. Dafür traten vermehrt Lungenentzündungen und Schilddrüsenunterfunktionen bei der mit einer Immuntherapie behandelten Gruppe auf.

Immuntherapie als Alternative bei Lungenkrebs

Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass eine auf einem PD-1-Checkpoint-Inhibitor basierende Immuntherapie bei Patienten mit einem bereits behandelten nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom eine verträgliche und wirksame Alternative zu einer klassischen Chemotherapie sein kann.

Link zu Studie

Aktuelle Suchbegriffe:

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. November 21, 2016

    […] neuesten Studien zu Immuntherapien bei Lungenkrebs sind sehr vielversprechend. Wissenschaftler wissen bereits seit langer Zeit, dass das Immunsystem des Menschen  mehr kann […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Möchten Sie über aktuelle Immuntherapien bei Krebs auf dem laufenden gehalten werden?

Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

Nein, danke...